WELTKLASSE AM SEE | ARBON

Weltklasse Rollstuhl- und Behindertensport am Bodensee/Schweiz. Die ultraschnelle Bahn am Bodensee zieht Jahr für Jahr rund 220 nationale und internationale Top-Athleten aus der ganzen Welt nach Arbon. WELTKLASSE AM SEE | Arbon ist eigentlich in zwei eigene Meetings aufgeteilt.

 

Daniela Jutzeler Memorial

Internationales Meeting und Gedenkanlass an die 1994 tödlich verunfallte Rollstuhlsportlerin und

 

Schweizermeisterschaft im Rollstuhlsport

Night-Session - geplant ab 2021

 

Der Zeitpunkt der Durchführung, kurz vor oder nach dem IPC Athletics Grand Prix in Nottwil garantiert ein hochklassiges Teilnehmerfeld, da die vielen namhaften internationalen Athleten schon in der Schweiz weilen. Zudem lockt mit der schnellsten Bahn Europas (zeigen die jährlichen Zeiten sowie die Feedbacks der Athleten) die Aussicht auf Qualifikationslimiten, Bestzeiten und Rekorde. 



ARBON SCHWEIZ

Arbon ist die grösste Gemeinde im Oberthurgau, dem östlichen Teil des Kantons Thurgau und liegt direkt am Bodensee. Die Stadt Arbon zählt rund 15'000 Einwohner und zusammen mit der Region Oberthurgau und mit der Grossregion

St. Gallen beläuft sich das Einzugsgebiet auf rund 250'000 Personen (ohne direkt angrenzendes Ausland). Die Rennen finden auf der Sportanlage Stacherholz statt. 

Die Sportanlage Stacherholz ist schon in die Jahre gekommen. Die Tartanbahn ist so «abgewetzt», dass sie gerade für den Rollstuhlwettkampf aber prädestiniert ist. Das wiederum erlaubt tolle Zeiten und darum wird die Bahn auch als die schnellste Bahn Europas angesehen. 


FACTS & FIGURES

  • 220 nationale und internationale Top-Athleten
  • aus 35 Nationen und allen Kontinenten 
  • 1 OK und 150 Volunteers
  • Die schnellste Bahn Europas mit über 250 Rekorden
  • Bisher 6 erfolgreiche Durchführungen (2005, 2006, 2010, 2015, 2017, 2019)
  • Ab 2021 jährliche Durchführung geplant
  • 2020: Neu strukturierte Organisation mit neuer Vision2025 und Verdoppelung des Meeting-Budgets